Weiterbildung

Reha-Fallmanagement - Recht

Kurzbezeichnung: ES/RHR

Art: Sozialversicherungsrecht

Ort: IKK Akademie, Inhouse oder Tagungshotel

Termin: 2 Tage, Termin auf Anfrage

Ziele

Die Teilnehmer können Ressourcen anderer Leistungsträger erkennen, um bei gleichzeitiger Erhöhung der Wirtschaftlichkeit eine optimale Versorgungsqualität für ihre Kunden zu sichern. Außerdem sollen sie die durch Einführung des SGB IX entstandenen Möglichkeiten – aber auch Gefahren – der beschleunigten Antragsbearbeitung zu einer kunden- oder kostenorientierten Fallsteuerung erkennen und zu Gunsten der Kunden nutzen.

Inhalt

  • Überblick über die Leistungen zur Teilhabe nach dem SGB IX
  • Zuständigkeitsklärung, Vorleistungspflicht nach dem SGB IX
  • Verfahrensbeschleunigung, Vorleistungspflicht
  • Kunden- oder kostenorientierte Fallsteuerung
  • Strategische Überlegungen zu ausgewählten Leistungen
  • Ambulante und vollstationäre Leistungen zur Rehabilitation
  • Leistungen zur Rehabilitation für Mütter und Väter
  • Sonstige Leistungen der Rentenversicherung nach § 31 SGB VI
  • Aufgaben der Integrationsämter
  • Argumentationshilfen im Kundenberatungsgespräch

Teilnehmer

Krankenkassenmitarbeiter, die Leistungen zur medizinischen Rehabilitation steuern, soweit es sich um Anträge von Versicherten handelt, die keine Ansprüche auf Krankengeld haben (Familienversicherte, Rentner usw.). 

Dozenten

Wolfgang Schneider

Zeit & Ort

Ort: IKK Akademie, Inhouse oder Tagungshotel
Termin: 2 Tage, Termin auf Anfrage
Seminar­kosten:nach separatem Angebot
Hotel­kosten:nach separatem Angebot

Beratung & Organisation

Kurzbezeichnung:
ES/RHR
Kategorie:
Weiterbildung

Beratung:
Meike Saternus
Telefon: 02331 3506-525
meike.saternus@ikk-akademie.de

Organisation:
Ines Lorius
Telefon: 02331 3506-408
ines.lorius@ikk-akademie.de